Florian Sitzmann ist Musiker.

Er stellt seine Musik in den Dienst bekannter wie unbekannter Künstler, an deren Tracks, Alben, Singles, Videos und Live-Konzerten er kreativ arbeitet. In vielen Fällen als verantwortlicher Produzent, in anderen als Arrangeur, Sound­designer und Keyboarder. Ebenso oft auch als Komponist, gelegentlich als Orchestrator und Dirigent.

Seine Arbeit an mittlerweile vielen hundert Tonträgern führte ihn mit vielen Künstlern aus unterschiedlichsten musikalischen Umfeldern zusammen, darunter Nena, Edo Zanki, André Heller, Die Söhne Mannheims, Sasha, Mine, Joris, Johannes Falk, Wallis Bird, Adina Mitchell, Cae Gauntt, Andru Donalds und Kosho. Ebenso führte sie ihn in zahlreiche Musikproduktionsstätten in Deutschland und USA. Sein eigenes Studio - „Sherwood Forest Recorders“ - dient ihm seit vielen Jahren zusätzlich als kreative und kommunikative Homebase.

Sein hoher künstlerischer Anspruch, sein Faible für die Verbindung aus modernem Sounddesign und anspruchsvoller, „handgespielter“ Musik sowie sein grosser musikalischer Background machen ihn in vielen Funktionen zu einem gefragten Begleiter und Initiator aktueller Studio- und Live-Produktionen. 2018 veröffentlicht er mit „Felt on Strings“ sein erstes Soloalbum am Piano.

Florian Sitzmann ist Professor für Musikproduktion an der Popakademie Mannheim und Gastdozent an der Filmakademie Ludwigsburg und der Bundesakademie Trossingen.

Florian Sitzmann bei Aufnahmen mit André Heller (2002).